Borreliose ( Erreger )


Die Erreger der Borreliose/Lymne-Borreliose

Welcher Erreger verursacht Borreliose?

Die Borreliose, oder auch Lymne-Borreliose, wird durch ein Bakterium hervorgerufen!
Dieses wurde nach seinem Entdecker Willy Burgdorfer benannt! ( Borrelia burgdorferi )
Es gehört zur gleichen Bakterienfamilie wie der Erreger der Syphilis (Treponema pallidum).
Diese Erreger sind große, bewegliche und schraubenförmige Bakterien,
die Spirochäten genannt werden.
Im menschlichen Organismus führen Stoffwechselprodukte des Borrelia burgdorferi
zu einer Reaktion des Immunsystems und letztendlich zum Krankheitsbild der Borreliose.

Weitere, angenommene Erreger der Borreliose:
Die Bakterien Borrelia garnii und Borrelia afzelii!
Sie sind ebenfalls mit dem Syphiliserreger verwandt.

Wie werden die Erreger übertragen?

Die Übertragung des Borrelia burgdorferi erfolgt fast immer durch einen Zeckenstich.
Im europäischen Bereich vorwiegend durch die Schildzecke, oder auch Ixodes ricinus!
In Amerika durch Ixodes dammini und Ixodes pacificus und in Ostasien durch Ixodes persulcatus.
Das Bakterium befindet sich im Mitteldarm der Zecke.
Deshalb wird der Erreger auch nicht sofort beim Zeckenstich bertragen,
wie das beim FSME-Erreger der Fall ist.
Normalerweise gelangt Borrelia burgdorferi erst nach ungefähr 12 bis 24 Stunden,
mit den Ausscheidungen der Zecke in den menschlichen Körper.
Wenn Sie eine saugende Zecke vor Ablauf dieser Frist entdecken,
so ist eine Infektion eher unwahrscheinlich.
Sie sollten die Zecke dann möglichst schnell fachgerecht entfernen lassen.
Das ist wichtig, damit nicht bei der Entfernung der Zecke
der Darminhalt über den Stichkanal in Ihren Organismus gelangt.

Die entfernte Zecke sollten Sie in keinem Fall wegwerfen.
Sie kann auf das Vorhandensein von Borrelia burgdorferi untersucht werden.



Ergänzende Hinweise:
Eine Übertragung durch Fliegen und Stechmücken wird diskutiert.
Andere Übertragungswege sind zwar selten, werden aber ebenfalls diskutiert.
So scheint Borrelia burgdorferi auch durch eine stechende Fliegenart,
die sich vorwiegend in der Nähe von Viehweiden aufhält, übertragen zu werden.
Eine Übertragung von Stechmücken ist nicht gesichert.
Es wurde von einem Fall berichtet, bei dem Borrelia burgdorferi durch eine Bluttransfusion bertragen wurde.
Trotz der Verwandtschaft mit dem Syphiliserreger wird Borrelia burgdorferi nicht durch sexuelle Kontakte übertragen.


→   Borreliose Startseite

© 2003 - 2017 / www.j-remmer.de ( Jürgen Remmer)